Bio-Propolis aus ökologischer Bienenhaltung

Biopropolis aus Berlin-Neukölln

Bienenkittharz, oder Propolis, benutzen die Bienen um ihren Bienenstock zu desinfizieren. Sammlerinnen fliegen aus und sammeln das Harz an Bäumen und Knospen.

Die Ernte gestaltet sich schwierig, ich kratze das Bio-Propolis von den Rähmchen und der Bienenbeute, bei jeder Durchsicht. Pro Volk kommt da etwa ein Gramm zusammen.

Im Laufe der Zeit überziehen die Bienen den gesamten Bienenstock von oben bis unten mit einer dünnen Schicht Propolis. Die Bienen verwenden Propolis auch im Herbst um feine Ritzen abzudichten. Besonders lagern die Bienen Propolis auf den Waben am Flugloch ab, jede Biene muss sich so beim Betreten des Bienenstocks die Füße desinfizieren.

Das geerntete Bio-Propolis sammle ich, diese Bio-Rohware eignet sich zur Weiterverarbeitung in Salben, zur Herstellung von Propolistinktur. Einfach in den Mund stecken geht nicht, davon werden die Zähne unansehnlich gelb-braun.

Mit Bio-Alkohol aufgegossen, wochenlang geschüttelt und schliesslich gefiltert entsteht Propolislösung aus ökologischer Bienenhaltung.

Bezug

Propolislösung verkaufe ich über den Zeitungsladen in der Fuldastrasse 14, 12045 Berlin, Bioase44 Karl-Marx-Strasse Berlin-Neukölln und im Bioladen Grünschnabel Tempelhof, sowie in der Biosphäre in der Weserstrasse.

Kein Versand, nur regionale Vermarktung!